Archiv der Kategorie: Aktuelles

Was ist passiert beim Heiderelais DB0RH in Wardböhmen

Liebe Freunde von Z84,
was ist passiert beim Heiderelais DB0RH in Wardböhmen.

Übersicht :
•    Austausch der alten Relais-Technik
•    Änderung der Verträge mit DFMG
•    Umbau der Antennenanlage
•    neues Konzept mit Duplexer
•    Umbau der Technik in einen Modulschrank
•    Austausch der Ablaufsteuerung
•    Erneuerung der kompletten HF-Kabel
•    Dank an die Spender
__________________________________________________________________

Nach einer etwas turbulenten Zeit um unseren OV und unser Relais ist es mal wieder an der Zeit einen kurzen Bericht über den Sachstand zu geben.

Die am Heide-Relais verbaute Storno-Technik ist mittlerweile über 40 Jahre alt, Reparaturen haben des öfteren zu Ausfällen geführt, deshalb haben wir uns entschlossen die komplette Geräte-Technik auszutauschen.
Als Sender und Empfänger arbeiten jetzt 2 moderne Motorola Transceiver CM-360 auf unserem Standort.

Wir hoffen mit dieser Geräteausstattung das Heiderelais wieder wie früher zu einem Highlight in der norddeutschen Relais-Landschaft werden zu lassen.

Wie wir alle wissen, haben sich die Bedingungen der Relais-Standorte bei der DFMG vielfach verändert. Es dürfen nur noch 4 Antennen mit einer wirksamen Gesamtfläche der Antennen von 1m² genutzt werden. Weiter ist die Stromaufnahme auf 100 Watt begrenzt.

Für das Heiderelais bedeutete diese neue Vorgabe in Bezug auf die Stromaufnahme keinen Anpassungsbedarf, dafür gestalteten sich die Änderungen an der Antennenanlage etwas aufwändiger.
Die oberen 4 Sende-Dipole wurden komplett demontiert und ersetzen nun nach einer Revision die unteren 4 Vierer-Felder. Das bedeutet, das wir nur noch eine Antennenebene für Empfang und Sendung zur Verfügung haben und somit keine natürliche Entkoppelung der Frequenzen.

Diese Entkoppelung mussten wir uns für teures Geld durch die Beschaffung eines Duplexers (DPRES-6VL) des finnischen Spezialisten Inter Kosketus Telecom erkaufen. Die Kosten hierfür betrugen knapp 1500 €.
Die elektrischen Werte dieser Weiche sind aber auch außergewöhnlich, theoretisch könnten wir mit 100 Watt senden ohne den Empfang zu stören, und das bei 600 kHz Frequenzabstand.

Die neuen Standortbedingungen erforderten auch eine Neuanordnung der Relais-Technik. Nach der Beschaffung eines neuen Modulschrankes waren noch einige Umbauten zur Aufnahme der Relais-Komponenten nötig.

Als Ablaufsteuerung versieht die bewährte WX-Steuerung ihren Dienst, nachdem diese eine neue Firmware bekommen hat.

Zu guter letzt wurden noch die gesamten HF-Kabel die im neuen Modulschrank nicht mehr passten und manchmal auch zu Störungen führten ausgetauscht.

Nun ist nun alles in trockenen Tüchern, wie man so schön sagt.

Hier nun der ganz herzliche Dank an alle die mitgeholfen haben das alles nun (fast) Perfekt ist oder wird.  Die Aufzählung ist bestimmt nicht vollständig:

Die vielen Spender die den Erhalt von DB0RH ermöglichten
– über 50 Geldspenden, einige auch als Dauerauftrag
Die Funkamateure die mit Rat und Tat mitgeholfen haben
– Günther, DK8OH mit seinem Antennentrupp,
– Peter, DK5OY bei der Beschaffung der Weiche
Die OMs die Material zur Verfügung gestellt oder besorgt haben
– Thomas, DC6KU und Bernd, DC6ZZ
Die beiden die sich um die Instandsetzung der Antennen bemühten
– Anke, DO2OAB und Tom, DO8AIL

Allen Spendern nochmals herzlichen Dank – Sie haben mit dem OV Z84 erreicht, dass das Heiderelais wieder QRV sein kann.
Der ab Januar 2007 bis Ostern 2010 durch Spenden aufgebrachte Betrag beläuft sich auf über 2600 Euro.

Nach neustem Recht sind bei Spenden bis 100 € keine Spenden-quittungen mehr notwendig.
Die Spender müssen durch Konto-Überweisungen beim Einkommens-steuernachweis belegen, daß Spenden bargeldlos gezahlt wurden.
Als Empfänger ist „VFDB“ (Verband der Funkamateure in Telekommunikation und Post) Steuernummer: Finanzamt Dieburg 0825052982-P/G01 anzugeben.

Vorstand Z-84 des VFDB
P.-A. (Axel) Wellinghaus, DG6YDY
Matthias Neuss, DJ7RS

Verantwortlicher DB0RH
Uwe Krümmel, DG1OW

Kurzfassung des Berichtes zur Jahreshauptversammlung des VFDB-OV Z 84

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des OV Z84 fand am 24.11.2012
im Vereinsheim in Wathlingen statt.
Der Einladung folgten 8 OMs. Der OVV DG9OAD, Hermann, begrüßte die teilnehmenden OMs und gab einen Jahresrückblick.

Uwe, DG1OW, berichtete über die von der BNetzA durchgeführte Überprüfung des Heiderelais (DB0RH). Hier gab es keine Beanstandungen.
In nächster Zukunft sind technische Maßnahmen zur Vergrößerung des Einzugsbereiches unseres Relais geplant. Die dafür von Uwe gemachten Vorschläge fanden die uneingeschränkte Zustimmung der anwesenden OV-Mitglieder.

Die Neuwahlen ergaben eine Veränderung im Vorstand.
Zum OVV wurde DG6YDY, Axel, gewählt.
Als stv OVV wurde OM Matthias, DJ7RS, in seinem Amt bestätigt.
Die Funktion des QSL-Managers wird aber weiter von Hermann DG9OAD wahrgenommen.
Die Mitglieder bedankten sich beim langjährigen OVV Hermann, DG9OAD, der für eine Wiederwahl aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung stand.

Für den OV Z84 (Celle / Uelzen)
Axel, DG6YDY und Matthias, DJ7RS

Relais – Überprüfung

Am 22.10.2012 fand die routinemäßige Überprüfung der Relaisfunkstelle DB0RH

durch die BNetzA statt.
Die Meßbeamten überprüften die Leistung, Frequenzkonstanz und die Anpassung.
Es wurden keine Abweichungen festgestellt.
Dem weiteren Betrieb der Relaisfunkstelle steht somit nichts im Weg.

DG1OW Uwe